VulcanoVet WurmMix Forte

89,95 € *
Inhalt: 600 Gramm (14,99 € * / 100 Gramm)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 43298
h || Das Produkt schafft beim Pferd im Darm ernährungsbedingt ein natürlich... mehr
Produktinformationen "VulcanoVet WurmMix Forte"

h || Das Produkt schafft beim Pferd im Darm ernährungsbedingt ein natürlich wurmfeindliches Milieu, Pulver

Weiterführende Links zu "VulcanoVet WurmMix Forte"
Vulcano Vet empfiehlt: Für den Einsatz bei Wurmbefall bietet  Vulcano Vet... mehr
Produktbeschreibung "VulcanoVet WurmMix Forte"

VulcanoVet empfiehlt:

Für den Einsatz bei Wurmbefall bietet VulcanoVet ein natürliches Produkt an, welches den speziellen Ernährungsbedarf bei Wurmbesatz abdeckt. Natürliche Kräuter-Inhaltstoffe wie Saponine, Bitterstoffe und Gerbstoffe schaffen ein Wurm-unfreundliches Darmmilieu. VulcanoVet WurmMix Forte verringert somit die Anfälligkeit für ungewöhnlich hohem Wurmbesatz.

Hauspferde haben oftmals nicht die Möglichkeit, die vorgenannten Stoffe durch Pflanzen und Kräuter aufzunehmen. Diese Möglichkeit haben Wildpferde, die in der freien Natur leben. Sie sind in der Lage, einen übermäßigen virulenten Wurmbesatz durch ihre gesunde Ernährung zu vermeiden.

Bei einem ungewöhnlich hohen Wurmbefall wenden viele Tierbesitzer oftmals chemische Wurmkure an. Diese wirken auf die Würmer toxisch. Die toten Würmer scheiden später über den Darm aus. Sie entwickeln in vielen Fällen bereits im Darm wieder Toxine, die in den Körper gelangen. Dies wirkt wiederum belastend auf die Entgiftungsorgane. Die Alternative zu den chemischen Wurmkuren (Arzneimittel) heißt VulcanoVet WurmMix Forte! Den WurmMix füttert der Tierhalter zusammen mit einer ausgewogenen Ernährung als Futterergänzung. Mit den o. g. Kräuter-Inhaltstoffen wie Saponine, Bitterstoffe und Gerbstoffe gleicht VulcanoVet WurmMix Forte eventuelle Defizite aus. Es stärkt speziell und ernährungsbedingt die Verdauung, indem es ein Wurm-unfreundliches Milieu schafft. Das enthaltene Kamala wirkt als natürliches Mittel zur Parasitenreduktion und im Darm leicht abführend beziehungsweise wurmtreibend. So fühlen sich verschiedenste Wurmgattungen zusehends im Darm unwohl, auch wenn sie sich bereits im Darm ansiedelten. Sie verlassen den Darm lebend und scheiden auf natürlichem Weg über den Darm aus. Die Würmer verenden dann nach dem Verlassen des Tierkörpers. 

Zudem empfehlen viele Fachleute für Parasitologie, regelmäßig Kotproben auf Wurmbesatz zu prüfen.

Woran erkenne ich einen Wurmbefall beim Pferd?

Besonders im Frühjahr und im Herbstwerden Pferde von den Pferdebesitzern gerne entwurmt. Diese Maßnahme beugt einem Wurmbefall vor, welcher schädlich für die Gesundheit ist. Verschiedene Arten von Endoparasiten (Würmer) haben unterschiedliche Wirkungen auf die Pferde. Entsprechend ihrer Relevanz kommen vor allem folgende Arten im hiesigen Raum vor:

  • Bandwürmer (Ancyclocephala)

Symptome: Verstopfungen, Koliken, Durchfall, Darmentzündungen, Risse im Darm

  • Kleine Strongyliden (Strongylinae)

Schädigung der Darmschleimhaut

Symptome: struppiges Fell, Gewichtsverlust, Durchfall, Koliken, Entzündungen

  • Große Strongyliden (Strongylus vulgaris)

Schädigung der Gefäßwände der Darmarterien, Blutungen im Darm, Verletzung der Arterien

Symptome: Schwere Koliken, Appetitlosigkeit, Fieber, struppiges Haarkleid

  • Spulwürmer (Parascaris Equorum)

Schädigungen in Blut- und Lymphgefäßen, Lunge, Herz

Symptome: chronische Darmentzündungen, Durchfall, Kolikneigung, struppiges Fell, Appetitlosigkeit, Lungenentzündungen, zentrlnervöse Störungen

  • Pfriemenschwänze (Oxyuris Equi)

Juckreiz durch Eischnüre am After

Symptome: kahlgescheuerte Schweifrübe, Appetitlosigkeit, Koliken, Entzündungen der Schleimhaut

  • Zwergfadenwürmer (Strongyloides westeri)

Gefährlich für Saugfohlen (Infektion über die Muttermilch), Wachstumsstörungen, Rückstand in der Entwicklung als Folgeerscheinung

Symptome: Entzündungen der Darmschleimhaut, Durchfall, Lungenblutungen, Mattigkeit

  • Lungenwürmer (Dictyocaulus Arnfieldi)

Besiedlung über Blutgefäße in der Lunge und den Bronchien

Symptome: Fressunlust, Husten, virale Infekte, Lungenentzündungen, Atemnot

  • Magendasseln (Gasterophilus Intestinalis)

Larven der Dasselfliege setzen sich zur Überwinterung im Magen fest.

Symptome: Durchfall, Koliken oder verstärkte Abmagerung, Entzündungen der Schleimhaut, Geschwüre, Blutarmut, bis hin zum Magendurchbruch

Welche Entwurmungsform eignet sich am besten?

Es gibt verschiedene Methoden, um zu entwurmen:

1. Die routinemäßige Entwurmung

In regelmäßigen Abständen entwurme ich das Pferd mit Anthelminthika.

Vorteile: logistisch einfach umsetzbar, Eindämmung des Parasitenbefalls schon im Vorfeld

Nachteile: eine mögliche Entstehung von Resistenzen, hohe Belastungen des Pferdeorganismus, einschließlich möglicher Nebenwirkungen und andere Folgeerkrankungen

2. Die zeitgemäße, selektive Entwurmung

Erforderliche Entwurmungen nur nach Untersuchung von Kotproben und akutem Befall. Fokus liegt auf dem Erhalt der Wirksamkeit der Medikamente.

Vorteile: eingeschränkte Medikamentengaben (Anthelminthika), geringere Entwicklungen zu Resistenzen, Schonung des Verdauungstrakts

Nachteile: höhere Kosten und größerer organisatorischer Aufwand (Kotuntersuchungen, …), Kotuntersuchungen nicht immer aussagekräftig

3. Die natürliche Entwurmung

VulcanoVet WurmMix Forte ist ein natürliches Produkt. Es fördert ein Darmmilieu, in dem sich viele Endoparasiten nicht wohlfühlen und den Darm freiwillig verlassen. Aufgrund der Vielfältigkeit an Endoparasiten, ihren Entwicklungsstadien und ihrer Streuung im Körper, wirkt VulcanoVet WurmMix Forte unterschiedlich effektiv. VulcanoVet WurmMix Forte wirkt vor allem bei Wurmbefall im Darmbereich.

Vorteile: Als natürliches Produkt fördert VulcanoVet WurmMix Forte ein wurmfeindliches Milieu und hat keine Nebenwirkungen. Es schont den Verdauungstrakt, indem es den Darm pflegt und die Darmflora fördert. Das WurmMix Forte setze ich sowohl prophylaktisch als auch selektiv ein. Es verursacht keine Toxinbildung durch abgestorbene Parasiten.

Nachteile: Es wirkt nicht bei jeder Form von Endoparasitenbefall. Höhere Kosten entstehen durch eventuelle regelmäßige Untersuchungen der Kotproben.

Der Einsatzes von Anthelminthika belastet die Organe stark, insbesondere den Darms. VulcanoVet Hepar Herbal Absorb empfiehlt sich daher, um den Darm zum einen zu entgiften. VulcanoVet Darmflora baut parallel die Darmflora wieder auf.

Welche Maßnahmen unterstützen neben der Wurmbehandlung eine erfolgreiche Wurmbekämpfung?

Tipps zur Stall- und Weidehygiene:

Während der Weidesaison ist darauf zu achten, die Weiden öfter zu wechseln und die Pferdedichte an die Weideplätze anzupassen (max. zwei Pferde/ha sind optimal). So korrigiert sich der Wurmbefall insgesamt deutlich nach unten. Ähnlich wie bei viralen Pandemien ist das Gebot „Abstand halten“ auch hier ein positiver Faktor!

Mit dem Düngen der Koppeln mit Kalkstickstoff dezimiere ich im Frühjahr auch die auf dem Feld überwinterten Parasiten.

Wenn ich die Koppeln sauber halte, mindere ich gleichzeitig mögliche Wurmbelastungen in den Kothaufen.

Die Boxenhaltung erfordert eine regelmäßige Stallreinigung. Tägliches Entmisten und trockener Einstreu unterstützen die Maßnahmen enorm. Hinweis: Bitte Matratzenstreu vermeiden.

Wie lange scheiden Pferde nach einer Wurmkur Würmer aus?

Bis zu drei Tage scheiden Pferde nach einer Wurmkur die Parasiten aus. Denn verschiedene Wirkstoffe unterschiedlicher Anbieter erreichen die Parasiten unterschiedlich schnell. Sie wirken toxisch. Die Würmer sterben und scheiden über den langen Darmweg der Pferde aus. Weil die toten Parasiten sich noch mehrere Tage im Darm aufhalten, bilden sie in ideser Zeit auch Toxine. Auf diese Weise gelangen unter Umständen Gifte in den Pferdekörper. Die Gefahr einer Selbstvergiftung besteht.

Wieder ein Grund, um die natürliche Entwurmung durch VulcanoVet WurmMix Forte vorzuziehen.

Zusammensetzung: Kürbiskerne Karotten Walnussblätter Hagebuttenfrüchte... mehr
Rezeptur "VulcanoVet WurmMix Forte"

Zusammensetzung:

  • Kürbiskerne
  • Karotten
  • Walnussblätter
  • Hagebuttenfrüchte
  • Eschenrinde
  • Kokosraspeln
  • Koriander
  • Bärlauch
  • Eberrautenkraut
  • Thymian
  • Löwenzahnkraut
  • Löwenzahnwurzel
  • Melissenblätter
  • Wermut

Analytische Bestandteile und Gehalte:

  • Rohprotein 15,8%
  • Rohfett 10,2%
  • Rohfaser 16,9%
  • Rohasche 9,0%
  • Calcium 1,01%
  • Phosphor 0,42%
  • Natrium 0,13%

Zusatzstoffe je kg:

Sensorische Zusatzstoffe:

  • Grapefruitkernextrakt 35000mg
  • Oreganumöl 15000mg



Über 4 Wochen täglich 1g je 100kg Körpergewicht füttern. 1 leicht gehäufter Messlöffel... mehr
Fütterung/Anwendung "VulcanoVet WurmMix Forte"

Über 4 Wochen täglich 1g je 100kg Körpergewicht füttern.

1 leicht gehäufter Messlöffel entspricht ca. 1g

Die Fütterung wiederholt sich alle 3 Monate.

Dose nach Gebrauch fest verschließen.



Pferd Größe Artikel VE Einheit... mehr
Kosten "VulcanoVet WurmMix Forte"

Pferd

Größe

Artikel

VE

Einheit

VK-Preis

Menge
in g/
Portion

Portionen max.

Preis/
Portion

200kg-400kg VulcanoVet-WurmMix 600 89,95   3  200 0,45 €
 
400kg-600kg VulcanoVet-WurmMix 
 600  g  89,95 120  0,75 € 
 
ab 600kg VulcanoVet-WurmMix
600  89,95   85 1,05 € 


Dosierung: je 1g pro 100kg!

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "VulcanoVet WurmMix Forte"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen