VulcanoVet Fell & Haut Spray

15,95 € *
Inhalt: 100 Milliliter

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 43525
d-h || Pflegt und beruhigt die Haut, auch bei Parasitenbefall (nicht für Katzen... mehr
Produktinformationen "VulcanoVet Fell & Haut Spray"

d-h || Pflegt und beruhigt die Haut, auch bei Parasitenbefall (nicht für Katzen geeignet!)

Weiterführende Links zu "VulcanoVet Fell & Haut Spray"
Vulcano Vet empfiehlt: Vulcano Vet-Fell & Haut Spray  pflegt Fell & Haut... mehr
Produktbeschreibung "VulcanoVet Fell & Haut Spray"

VulcanoVet empfiehlt:

VulcanoVet-Fell & Haut Spray pflegt Fell & Haut auf natürlicher Weise. Es lindert Juckreize und mindert andere Hautirritationen. Schwielige Veränderungen der Haut und trockene Hautstellen pflegt das Spray durch seine natürlichen Inhaltsstoffe. Das Fell erhält ihren Glanz zurück.

Die Fellreinigung optimiert das Spray durch seine intensiv pflegenden Öle. Substanzen und andere Umwelteinflüsse, die Juckreize auslösen, wirkt VulcanoVet-Fell & Haut Spray entgegen. Die Öle verleihen dem Fell mehr Glanz, enthaltenes Aloe Vera beruhigt die Haut!

Wie entsteht Juckreiz beim Pferd?

Betroffene Pferde versuchen, die juckenden Hautstellen ständig zu scheuern. Ob an Baumstämmen, Zäunen oder Pfählen – das Pferd nutzt alles, um den quälenden Juckreiz loszuwerden. Pferde benagen sich oftmals bis zur Verstümmelung. Durch das Kratzen und Scheuern verletzt sich die empfindliche Pferdehaut. Sekundäre Infektionen folgen unter Umständen.

Für den Juckreiz gelten großenteils Hauterkrankungen oder Parasitenbefall als Ursache. Begleitende Merkmale wie wunde Hautstellen, Haarausfall oder Entzündungen lassen sich als Folgeerscheinungen für mögliche Juckreize erkennen. Allergische Erkrankungen wie das Sommerekzem lösen ebenfalls Juckreiz aus.

Juckreiz als Symptom lässt sich folgenden Pferdekrankheiten zuordnen:

  • Mauke / Fesselekzem
  • Räude durch Milbenbefall
  • Läuse und Haarlinge
  • Sommerekzem

Darum gilt es, zuerst die Ursache des Juckens zu bestimmen und abzustellen. Die Ursachen sind häufig ernährungsbedingt oder beruhen auf Ausleitungen von Stoffen über die Haut. Selbst beim Sommerekzem liegen die Ursachen oftmals an ein Ungleichgewicht in der Darmgesundheit. Denn Gnitzen und Kriebelmücken befallen das Pferd und lösen durch ihren Speichel die Ekzeme aus. Eine VulcanoVet Darmsanierung empfiehlt sich in diesen Fällen oft als Kur für das Pferd. Die wiedergewonnene Darmgesundheit löst in der Folge offensichtliche Ungleichgewichte auf. Die körperliche Immunität nimmt zu.

Parallel wirkt VulcanoVet-Fell & Haut Spray entspannend auf die Pferde. Es reinigt das Fell und mindert den Juckreiz. Die enthaltene Aloe Vera beruhigt zudem die Haut während der Abheilphase.  

Wie entsteht Juckreiz beim Hund?

Die verschiedensten Ursachen lösen Juckreiz aus. Der Hund leckt sich diverse Stellen. Die Haut verändert sich und es entstehen rote Stellen. Durch das Lecken und Kratzen entstehen unter Umständen sogar offene Wunden.

Ob äußere oder innere Faktoren den Juckreiz verursachen, lassen sich dabei häufig eingrenzen. Deshalb folgt vorab eine kleine Zusammenstellung möglicher Ursachen.

Flohbefall (häufiger Grund)

Flöhe verbreiten sich von Hund zu Hund. Sie siedeln sich bevorzugt am Rücken, am Schwanzansatz, am Bauch, am Innenschenkel und am Hals an. Der Juckreiz entsteht durch eine allergische Reaktion auf den Speichel der Flöhe.

Milbenbefall

Milben wie Räudemilben, Raubmilben, Ohrmilben oder Haarbalgmilben verbreiten sich ebenfalls von Hund zu Hund. Sie siedeln bevorzugt am Rücken, im Ohr oder im Gehörgang an. Milben befallen vermehrt Tiere mit einer geschwächten Immunabwehr. Die Ausscheidungen der Milben verursachen dann den Juckreiz.

Milben weisen folgende typische Symptome auf:

  • Starker Juckreiz
  • Schuppenbildung auf der Haut
  • Kreisrunder Haarausfall
  • Verkrustungen
  • Sekundäre Infektionen

Unverträgliche Futtermittel

Unverträgliche Futtermittel entstehen im Darm. Futtermittel stellen sich heutzutage sehr unterschiedlich zusammen. Sie enthalten vielleicht einseitige Bestandteile wie viel Getreide oder bestimmte Proteine. Oder sie beinhalten synthetische Stoffe wie Futterzusatz- und Aromastoffe. Konservierungs- und Farbstoffe tun ihr übriges.

Neben dem erkennbaren Juckreiz zeigen sich auch häufig andere Symptome:

  • Magen-Darm-Beschwerden (Durchfall, Erbrechen)
  • Absonderungen im Stuhl als Schleim
  • Rötungen der Haut
  • Knabbern an und zwischen den Pfoten
  • Quaddel-Bildung auf der Haut
  • Erkältungsähnliche Symptome (Husten, Niesen)
  • Entzündete Ohren
  • Appetitlosigkeit

Kontaktallergien

Heutzutage verändert sich die Umwelt schnell durch die Verwendung von Pestiziden und anderen Giften. Diese Substanzen wirken sich auf den Menschen oder dem Tier sehr unterschiedlich aus. Einerseits nehmen die Körper diese Stoffe langsam auf und führen mittel- bis langfristig zu Vergiftungen. Andererseits reagieren besonders Tiere teilweise sehr heftig mit z. B. Juckreizen. Für die Ursachenforschung einer solchen Vergiftung empfiehlt sich ein Besuch des Tierarztes.

Stress als Ursache für Hautprobleme bei Hunden

Psychogene Juckreize resultieren nicht aus organischen Gründen, sondern begründen sich oftmals auf verschiedene Stresseinflüsse. Daraus resultierendes übermäßiges Lecken und Kratzen deutet oftmals auf klassischen Juckreiz hin, lässt sich aber nur psychologisch behandeln. Mögliche Stressfaktoren sind:

  • Ein neues Haustier ist im Haushalt.
  • Das Tier zieht um.
  • Gewohnheiten verändern sich.
  • Der Partner des Hundes stirbt oder ist nicht mehr da.
  • Unruhe, Hektik und Lärm im Umfeld lösen Stress aus.
  • Das Tier fühlt sich unterfordert und langeweilt sich.

Hautinfektionen

Infektionen der Haut zeigen sich vielfältig und definieren sich über unterschiedliche Ursachen

Hot Spot
Hot Spots sind oberflächliche Entzündungen der Haut. Sie entstehen lokal an einer Stelle und zeigen sich als juckender, roter, runder Hautausschlag. Dabei handelt es sich um Ausleitungen von Stoffen aus dem Körper, die aufgrund überlasteter Organe nicht natürlich ausscheiden.

Eitrige Ekzeme
Ekzeme entstehen als Ursache von Parasitenbefall oder z. B. durch Hautfalten. Ekzeme an den Pfoten begründen sich durch Fehlhaltungen des Körpers.

Staphylococcus
Staphylococcus äußert sich auch durch Juckreiz. Wenn der Hund sich mit diesem multiresistenten Bakterium ansteckt, erfordert dies intensive Hygienemaßnahmen im Haushalt.

Pilzinfektionen

Hautpilze gelten beim Hund als höchst ansteckend. Nur durch Kontakt infizierter Artgenossen übertragen sich die Pilzsporen. Die Sporen breiten sich schnell über die Haut und im ganzen Körper aus.

Zu den typischen Symptomen bei Hautpilz gehören Juckreiz, Fellprobleme und Haarausfall. Pilz-verursachter Haarausfall zeigt sich durch kreisrunde, rote und schuppige Hautstellen. Der Juckreiz entsteht durch Verkrustungen und Entzündungen.

Die genaue Diagnose stellt der Tierarzt auf, indem er die Pilze identifiziert und entsprechend behandelt.

Äußere Verletzungen

Wunden und Verletzungen jucken auch. Bissverletzungen oder Fremdkörper bei Verletzungen verunreinigen die Wunde und lösen den Juckreiz aus. Insektenstiche treten bisweilen ebenfalls als Grund für ein Jucken auf.

Andere Hautreizungen, verursacht z. B. durch Streusalz im Winter, führen auch dazu, das sich der Wund vermehrt leckt und kratzt.

Verletzungen, die durch Kastrationen oder Operationen entstehen, verursachen oftmals einen Genesungsjuckreiz. Damit die Wunden besser abheilen, empfiehlt es sich, die Wunden entsprechend abzusichern (z. B. durch eine Halskrause).

Wie lindere ich Juckreiz beim Hund?

Alle vorgenannten Symptome grenzen die jeweilige Ursache für das Jucken und Kratzen ein.

Wir unterscheiden nach äußeren und inneren Ursachen. Manchmal bedingen sich auch äußere und innere Ursachen gleichzeitig.

Bei einem Flohbefall hilft einerseits ein Flohmittel wie die VulcanoVet-Serie zum Thema Parasitenbefall. Unter dem Link VulcanoVet Parasitenabwehr Hund erfährst Du mehr zu diesem Thema. VulcanoVet-Fell & Haut Spray pflegt und beruhigt die Haut parallel.

Bei einer Allergie auf Futtermittel hilft einerseits eine Futterumstellung mit dem Verzicht auf die identifizierten, entsprechenden Inhaltsstoffe. Andererseits entwickelt sich möglicherweise eine neue Unverträglichkeit auf andere Stoffe.  Der tiefere Grund für die Unverträglichkeit steht, wie bereits angedeutet, im Zusammenhang mit dem Darm. Die Verstoffwechselung einiger Stoffe und die Überlastung der einiger Organe begründen oftmals die Unverträglichkeit. Hier empfiehlt sich neben der Symptombehandlung durch VulcanoVet-Fell & Haut Spray und einer Futterumstellung meistens eine VulcanoVet Darmsanierung.

Helfen Hausmittel gegen Juckreiz beim Hund?

Die Hausmedizin kennt diverse Hausmittel. Häufig empfehlen „Experten“ folgende Hausmittel gegen Juckreiz:

  • Fenchelsamen (Juckreiz lindernd?!)
  • Kamillentee (Juckreiz lindernd?!)
  • Aloe-Vera (beruhigt die Haut)
  • Apfelessig (hilft gegen Flöhe?!)

Vorteil: Diese Hausmittel beinhalten keine schädlichen Chemikalien und enthalten keine Antibiotika.

Nachteil: Wirken diese Mittel tatsächlich? Gibt es medizinische Nachweise? Häufig wirken sie nur kurzfristig und der ursächliche Grund bleibt unbehandelt.

Juckreiz beim Hund vorbeugen

Der Spruch „Vorbeugen hilft besser als nachher behandeln!“ hat seine Bedeutung. Wie beim „Zähne putzen“ helfen prophylaktische Maßnahmen auch gegen Juckreiz. Das gilt vor allem bei Juckreiz durch Milben- oder Pilzbefall.

Gesunde und ausgewogene Ernährung

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung leistet einen wichtigen Beitrag zur Tiergesundheit. Die fehlerhafte Ernährung eines Hundes führt zwangsläufig auch zu Haut- und Fellproblemen. Damit verbunden entsteht häufig auch Juckreiz. Indem ich neben dem Grundfutter auch ergänzende natürliche Stoffe zufüttere, verringere ich die Wahrscheinlichkeit von Ungleichgewichten in der Ernährung. VulcanoVet Mineral und VulcanoVet Vital-Öl sind natürliche Futterzugaben, die diesen vorgenannten Effekt erzielen.  

Zusammensetzung: Aqua Aloe vera (Aloe barbadensis) Melaleuca alternifolia Oil... mehr
Rezeptur "VulcanoVet Fell & Haut Spray"

Zusammensetzung:

  • Aqua
  • Aloe vera (Aloe barbadensis)
  • Melaleuca alternifolia Oil
  • Maris sal
  • Lavandula angustifolia
  • Leptospermum scoparium Oil
  • Geranium Oil
  • Polysorbate 20
Betroffene Stellen gegen den Fellstrich einsprühen und bei Bedarf leicht einmassieren... mehr
Fütterung/Anwendung "VulcanoVet Fell & Haut Spray"

Betroffene Stellen gegen den Fellstrich einsprühen und bei Bedarf leicht einmassieren

Hinweis: Aufgrund des enthaltenen Teebaumöls sollte das Produkt nicht bei Katzen angewandt werden.

Warnhinweis: Darf nicht in der Nähe von Insektenzuchten angewendet werden, da diese vernichtet werden können!

Enthält Pin-2(3)-en, p-Mentha-1,4(8)-dien und Limonen.  Schädlich für Wasserorganismen,... mehr
Sicherheitshinweise "VulcanoVet Fell & Haut Spray"

Enthält Pin-2(3)-en, p-Mentha-1,4(8)-dien und Limonen. 
Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.
Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
Freisetzung in die Umwelt vermeiden.
Inhalt/Behälter einer anerkannten Abfallentsorgungsanlage zuführen.
Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "VulcanoVet Fell & Haut Spray"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

VulcanoVet Darm-Flora VulcanoVet Darm-Flora
Inhalt 100 Milliliter
ab 10,95 € *
VulcanoVet Zahnpflege Öl VulcanoVet Zahnpflege Öl
Inhalt 20 Milliliter (59,75 € * / 100 Milliliter)
11,95 € *
VulcanoVet Zahnpflege-Gel VulcanoVet Zahnpflege-Gel
Inhalt 35 Gramm (45,57 € * / 100 Gramm)
15,95 € *
VulcanoVet TickEx Öl VulcanoVet TickEx Öl
Inhalt 100 Milliliter
11,95 € *
VulcanoVet Silver Care Hautpflege VulcanoVet Silver Care Hautpflege
Inhalt 100 Milliliter
16,95 € *
VulcanoVet Ohrenpflege VulcanoVet Ohrenpflege
Inhalt 20 Milliliter (59,75 € * / 100 Milliliter)
11,95 € *
VulcanoVet Nerven VulcanoVet Nerven
Inhalt 180 Gramm (11,08 € * / 100 Gramm)
ab 19,95 € *
VulcanoVet Fell & Haut VulcanoVet Fell & Haut
Inhalt 150 Gramm (7,30 € * / 100 Gramm)
ab 10,95 € *
Zuletzt angesehen