VulcanoVet Kennel-X-Pro Welpe medium

59,95 € * 63,75 € * (5,96% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Diese Artikel sind im Bundle enthalten:
  • 45133
Für Welpen (mittelgroße Rassen) in neuer Umgebung, plus Erhaltung der Darmgesundheit, plus Wurmkur mehr
Produktinformationen "VulcanoVet Kennel-X-Pro Welpe medium"

Für Welpen (mittelgroße Rassen) in neuer Umgebung, plus Erhaltung der Darmgesundheit, plus Wurmkur

Weiterführende Links zu "VulcanoVet Kennel-X-Pro Welpe medium"
Kennel -X- Pro Welpe : Das  Vulcano Vet Kennel -X- Pro-Konzept  für... mehr
Produktbeschreibung "VulcanoVet Kennel-X-Pro Welpe medium"

Kennel-X-Pro Welpe:

Das VulcanoVet Kennel-X-Pro-Konzept für verschiedene Hunderassen!

Das Züchterkonzept beinhaltet fünf verschiedene Bundles (Pakete) zu den Themen:

  1. Vor der Läufigkeit
  2. Trächtigkeit und Geburt
  3. Welpenaufzucht
  4. Welpenpaket
  5. Zuchtrüden 

In den einzelnen Phasen versuchen wir mit unserem Konzept, die unterschiedlichen Bedarfe der Hündinnen und Hunde (Phase 1-3) zu unterstützen. Nach der Welpenabgabe gibt es ein spezielles Welpenpaket (Phase vier), welches die natürlichen Bedarfe in der neuen Welpenfamilie berücksichtigt.

Speziell für mittelgroße Hunderassen stellt sich dieses Bundle zusammen, um den Welpen nach der Übergabe an ihre neuen Halter die Eingewöhnung zu erleichtern. Mineralstoffe, Vitamine und Energieträger wie pflanzliche und tierische Öle helfen zum Start und beim Wachstum. Eine natürliche Wurmkur rundet diesen Umzug ab. 

Welche Maßnahmen wirken sich positiv auf eine erfolgreiche Zucht aus?

Grundlage für eine erfolgreiche Zucht sind gesunde Hunde. Der allgemeine Zustand und die körperliche Verfassung der Hunde entscheidet über Erfolg und Misserfolg in der Zucht. Die Zucht mit kranken und gesundheitlich angeschlagenen Hündinnen rentiert sich nicht, weder für den Züchter, noch für das Tier. Deshalb raten wir, die Hündin vor der Läufigkeit gründlich untersuchen zu lassen und eine Darmsanierung durchzuführen. Nach dem Deckakt folgt die Phase der Trächtigkeit. Diese schließt mit der Geburt der Welpen ab. Ind der Folge zieht die Hündin ihre Welpen auf. Sie sorgt für eine ausreichende Immunisierung und ein gesundes Wachstum. Nach dem Beifüttern und Absetzen gibt der Züchter die Welpen häufig an neue Familien ab. 

Wir unterscheiden somit vier Phasen im Zyklus eines Zuchtdurchgangs:

  1. VulcanoVet Kennel-X-Pro L
  2. VulcanoVet Kennel-X-Pro T&G
  3. VulcanoVet Kennel-X-Pro WA
  4. VulcanoVet Kennel-X-Pro Welpe

Das Bundle "VulcanoVet Kennel-X-Pro Welpe" in der Phase vier besteht aus vier Produkten:

  1. VulcanoVet Mineral - Versorgung der Hündin mit zusätzlichen Mineralien zur normalen Fütterung
  2. VulcanoVet Vital-Öl - Versorgung der Hündin mit zusätzlicher Energie aus tierischen und pflanzlichen Ölen zur normalen Fütterung
  3. VulcanoVet Darm-Flora  - Stärkung der Darmflora zur Verbesserung und Aufrechterhaltung der Darmgesundheit
  4. VulcanoVet Wurm Mix  - enthält Saponine, Bitterstoffe, Gerbstoffe, Kamala zur Parasitenreduktion und wirkt leicht abführend bei Wurmbefall

Wie regeneriert sich die Hündin nach der Geburt körperlich?

Parallel zur Welpenversorgung unterstützt der Züchter seine Hündin mit besonderer Sorgfalt. Regeneriert (Puerperium) sie sich schnell und unproblematisch, zieht sie ihren Wurf ohne fremde Hilfe auf. In der Phase des Puerperiums beginnt die Hündin, ihre Gebärmutter zu ihrer ursprünglichen Größe zurückzubilden. Es beginnt damit, die Nachgeburt auszuscheiden. Anschließend werden Reste der Plazenta und diverse andere Ausscheidungen, bestehend aus abgestorbenen Zellen und Urinausscheidungen, ausgeleitet. Dieser Ausfluss nennt sich Lochialfluss. Er ist normalerweise geruchlos. Die Farbe des Ausflusses ändert sich von anfangs grün-schwärlich ab der zweiten Woche in lachsfarben und schleimig. Nach vier Wochen erreicht die Gebärmutter ihre Ursprungsgröße ohne weitere Ausflüsse.

Es dauert noch circa zwei Monate, in denen sich die Hündin innerlich regeneriert und defekte Zellen nachbildet. Nach etwa drei Monaten schließt die körperliche Regeneration ab.

Welpen abgeben – Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Die Welpenaufzucht unterteilt sich in vier Aufzuchtphasen:

  1. Neonatalphase (Phase von der Geburt bis zum 2.Lebenstag)
  2. Säugen (Zeit bis zum Anfüttern)
  3. Beifüttern (beginnend mit 3-4 Wochen nach der Geburt)
  4. Absetzen (zwischen 6.-8.Lebenswoche)

Nach der neonatalen Phase öffnen sich Augen und Ohren ab der dritten Woche in der Übergangsphase. Der Geruchssinn entwickelt sich parallel mit den anderen Ausprägungen der Sinne. 

Ab der dritten Woche beginnt die sensitive Phase. In Ihr unterschieden sich früher  verschiedene Verhaltensphasen, in denen der Welpe lernt:

  • Prägephase
  • Sozialisierungsphase
  • Rangordnungsphase
  • Rudelordnungsphase

Die frühen sensitiven Phasen beginnen während der Welpenaufzucht in der Hundefamilie. Die Welpen lernen schnell Präferenzen und Verhaltensmuster. Sie erlernen die Beißhemmung im Umganun mit Mutter und Geschwistern. In der Fremdelphase verhalten sich die Welpen unsicher und erkunden ihre Nestumgebung. Eine Welpenabgabe in dieser Zeit, vor allem in der Fremdelphase, wirkt sich negativ auf die Gesamtentwicklung des Welpen aus. Der Züchter unterstützt in dieser Zeit besser die Entwicklung mit verschiedenen Umweltreizen. Diese Reize bestimmen die Entwicklung der Welpen nachhaltig. Sie lernen den Umgang mit Artgenossen genauso wie das Verhalten gegenüber Menschen und deren Umwelten. In sozialen Spielen entwickeln die Welpen ihre Rolle für das spätere Leben. Der Umgang und die Kommunikation gegenüber dem künftigen Halter und dessen Lebenssituationen prägen sich in dieser Phase spielerisch aus. 

Da diese Entwicklung Zeit benötigt, gibt es keinen fixen Termin für die Welpenabgabe. Die Welpenabgabe erfolgt im Idealfall, wenn sich der Welpe die wesentlichen Eigenschaften angeeignet hat. Je nach Rasse und individueller Entwicklung erfolgt die Welpenabgabe durch den kompetenten Züchter ab 10-12 Wochen.

Die Präge- und Sozialisierungsphasen dauern auch in den ersten Wochen und Monaten beim neuen Halter an. In der späteren, sogenannten juvenilen Phase (Pubertätsphase) testen die Welpen ihre Grenzen aus. Sie verhalten sich flegelhafter und versuchen, sich einen neuen Platz in der Rangordnung zu sichern.

Mit der Geschlechtsreife festigt sich zum Schluss das Verhalten und der Charakter der Hunde. Der Hormonspiegel stabilisiert sich und es gilt die Faustformel: Je größer die Rasse desto später ein erwachsener Hund!

Wie unterstütze ich die Welpen in ihrer ersten Zeit im neuen Zuhause?

Nach der Ankunft des Welpen im neuen Heim wirken viele neue Reize auf den Welpen ein. Alles ist neu: das Zuhause! Die fehlende Mutter! Ein neues Frauchen/Herrchen! Neue Rangordnungen! Und vieles mehr!

Der Welpe gewöhnt sich schnell an die neuen Umstände, wenn er entsprechend unterstützt wird. Wenn der/die neue Halter(in) zum Anfang viel Zeit in den Welpen investiert, zahlt sich dies nachhaltig aus. Neben der Aufmerksamkeit, die dem Welpen entgegengebracht wird, ist auch die Ernährung ein wesentlicher Faktor für die Entwicklung. Oftmals geht mit der Welpenabgabe auch eine Futterumstellung einher. Vor allem Ersthalter begehen häufig Fehler beim Füttern. Ob Rohfleisch-Fütterung, Nass- oder Trockenfutter: Die Welpen sind sehr individuell! Um die Welpen gesund zu ernähren, gilt es, das Futterangebot möglichst breit und ausgewogen anzubieten. Deshalb empfiehlt VulcanoVet, zum normalen Futter immer auch natürliche Nahrungs-Ergänzungen zuzugeben. Natürliche Mineralien und Vitamine runden die Fütterung ab. Die Erhaltung der Darmgesundheit mit einer gesunden Darmflora gewährleistet in vielen Fällen ein dauerhaft gesundes Hundeleben. Das VulcanoVet Welpenpaket beinhaltet ein ganzheitliches Bundle, um die Entwicklung des Welpen zum gesunden erwachsenen Hund zu fördern. 

Wie oft entwurme ich Welpen?

Hundewelpen besitzen ein besonders hohes Infektionsrisiko für Spulwürmer, denn sie infizieren sich bis zu 98% von betroffenen Muttertieren. Der Drund ist, dass die Larven der Spulwürmer in der Muskulatur der Muttertiere wandern und sich dort abkapseln. Diese sogenannten „Ruhestadien“ reaktivieren sich durch die hormonellen Veränderungen bei einer Trächtigkeit. Die Larven wandern dann aus der Muskulatur in die Gebärmutter und infizieren dort die ungeborenen Hundewelpen. Eine weitere Möglichkeit zur Infektion besteht über die Muttermilch. In der Folge besteht die Gefahr eines massiven Wurmbefalls, der teilweise sogar tödlichen endet.

Welpen behandelt der verantwortungsvolle Züchter im Alter von 2 Wochen mit einer Wurmkur gegen Spulwürmer. Die Wurmkur wiederholt sich 14-tägig. Die letzte Wurmkurzyklus erfolgt etwa  2 Wochen nach Aufnahme der letzten Muttermilch.
Säugende Hündinnen behandelt der verantwortungsvolle Züchter gleichzeitig mit der ersten Wurmkur-Behandlung ihrer Jungen gegen Spulwürmer.

Welche Voraussetzungen hat ein Hund zur Zucht zu erfüllen?

Für die Voraussetzungen zur Zucht vom VDH gibt es Vorgaben für gesundheitliche und für körperliche Rassestandards. Viele Rassen verfügen über eigene, dem VDH angeschlossene Rassehundevereine. Viele dieser Vereine erhöhen die Zuchtkriterien über die des VDH. Die Anforderungen sind meist etwas strenger. Die Standards der einzelnen Rassen variieren häufig. Grundsätzlich gilt: Je größer die Population einer Rasse desto höher die gesundheitlichen Standards.

Bei vielen Jagdhunderassen (Arbeitshunde) gehört zur Zuchtzulassung eine Leistungsprüfung. Damit erhält sich ein gewisser Standard bei den Zuchtzielen wie der Arbeitsbereitschaft der Hunde.

Wer ist der zuständige Verband, bei dem ich eine Zuchtzulassung beantrage?

Grundsätzlich lassen die Rassehundevereine die Zuchtzulassung zu. Es gibt jedoch Ausnahmen, in denen dies der VDH zulässt. Dies betrifft z. B. Rassen ohne eigenem Rassehundeverein in Deutschland.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "VulcanoVet Kennel-X-Pro Welpe medium"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen